Tabulose Huren Forum, AO-Sex mit Huren, Nutten, Schlampen ohne Kondom, Naturservice.  

Zurück   Tabulose Huren Forum, AO-Sex mit Huren, Nutten, Schlampen ohne Kondom, Naturservice. > Mitte

Hinweise

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.08.2010, 03:00
kalimero kalimero ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2008
Beiträge: 275
Standard Oma Christa 80 Jahre in Frankfurt AO gefickt

Hatte endlich mal Zeit nach Frankfurt zu fahren, um Oma Christa in der Breiten Gasse in Frankfurt zu ficken. Wusste überhaupt nicht was mich da erwarten würde, aber da ich immer wieder mal auf alte Weiber steh' und seit ich die Bilder von Oma Christa bei Omageil.de gesehen habe, war es äußerst reizvoll für mich, die wohl älteste Hure Deutschlands zu ficken und zu besamen. Oma Christa ist ca. 80 Jahre alt und schon immer Profihure.
Also gleich morgens um 10 Uhr 30 dort gewesen und siehe da, die Oma stand auch vor dem Zimmer in einem langen Kleid und sah sehr viel besser aus als auf den Bildern von Omageil.de. Gleich rein mit ihr in ihr schön eingerichtetes Zimmer. Überall an den Wänden hingen Lederoutfits und SM Dinge, aber auch eine große Dessous Sammlung. Sie fragte gleich in perfektem hessisch, was ich denn haben wolle. Ich dann, was geht? Sie: Ich mache alles ausser einen Handstand für Dich.... Ich sagte: Das wäre aber mal eine reizvolle Position. Sie lachte. Ich hatte mich vorbereitet mit Photo und wollte eine Stunde mit lecken, blasen ficken, alles ohne mit 2x reinspritzen. Christa meinte: Kein Problem, aber 1 Stunde kostet einiges mehr. Wir haben uns dann auf eine Stunde mit Bilder machen auf 200 Euronen geeinigt. Bilder allerdings nicht beim Ficken, sondern nur in Dessous. Also gut. Sie fragte dann noch, ob ich auch quälen will und es härter mag. Ich dachte, was geht denn hier ab? Quälen? Nein, sagte ich, quälen müssen wir uns nicht, aber richtig geil und hart ficken schon.....
Ich hatte natürlich für den Marathon eine Pille eingeworfen und mein Schwanz war beim Anblick, als sie sich auszog, schon hart. Der Kick war einfach, nach vielen jungen Girls (Dolce Vita usw.) endlich mal wieder was trashiges, extrem versautes zu machen. Und die älteste Hure zu ficken war eben der Kick. Oma Christa ist bestimmt schon 80 Jahre alt oder etwas drüber. Ich zog mich dann aus und ging ins Bad. Zurück zog sie sich gerade die Dessous an und ich kam mit einem waagerecht stehenden Rohr auf sie zu. Christa meinte lächelnd: Du geile Sau hast wohl was eingeworfen...... Ich dachte, das geht ja gut los... mal sehen.... Wir machten dann eine Photosession auf dem Bett und mein Prügel stand nun senkrecht und ich machte auch nur 12 Bilder, weil ich’s dann endlich tun wollte. Ja genau, ich wollte diesen Kick, diese alte Saufotze zu ficken und sie zu besamen und gleich 2mal (wenn’s bei mir geht...). Also Kamera weg und sie legte sich gleich auf den Rücken und spreizte die Beine weit und sagte: „Jetzt zeig mal was du kannst.“ Wollte sie eigentlich erst mal blasen lassen, aber sie war zu dominant und so ging ich runter zu ihrer Fotze und leckte sie. Da schmeckte ich den Gummigeschmack und wusste, da war schon einer vor mir da und drin. Ich mag Gummis weder als Penisbandage als auch nicht als Ersatz von originalem Muschisaft. Also leckte ich nur ihren Kitzler und steckte einen Finger rein in ihre Fotze. Boa, das war extrem eng und nur schwer reinzukommen. Sie war zwar auch trocken, aber so enge Muschimuskeln habe ich lange nicht mehr erlebt. Christa sagte, steck mehr Finger rein und fick meine Fotze. Ich war immer noch verwundert und fickte sie erst mit einem, dann mit 2 Fingern und zwar fest und tief. Leckte ihren Kitzler dabei und fickte ihre Fotze mit meinen beiden Fingern schön tief und fest durch.... Dann wollte ich sie endlich blasen lassen und ihr gesagt, sie soll mich jetzt endlich blasen. Christa sagte, willst Du nicht gleich ficken, der ist ja schon riesengroß. Ich sagte, nein blas meinen Schwanz endlich. Zu dem Zeitpunkt ging es darum wer das Kommando übernimmt, denn Christa wollte einen schnellen Abschluss und ich wollte sie ausgiebig ficken. Ich: Ich will mich doch entspannen und keine Hektik, die habe ich täglich im Beruf. Also blas meinen Schwanz jetzt geil und lass uns die eine Stunde geil ficken.
Ich lag dann auf dem Rücken und Oma Christa blies mir meinen Schwanz ganz gut. Er war eh schon knochenhart und ich griff dabei ihre geilen, langen, weichen Schlauchtitten ab und steckte meinen Finger wieder in ihre Fotze. Mit einem Finger kam ich schön tief rein und dann steckte ich auch noch einen Finger in ihren Arsch. So fickte ich sie weiter mit meinen Fingern, während sie meinen Schwanz im Mund hatte und ich nun auch fordernder wurde und ihr den Kopf weiter runter auf meinen Schwanz drückte und mein Schwanz nun ganz in ihrem Mund verschwand. Geil!!! Ich wollte sie jetzt nur noch ficken. Oma Christa drehte sich um in die Doggy und streckte mir ihren geilen, weißen Oma Arsch entgegen und beugte sich vorne tief hinunter und wir sahen uns im Spiegel an, der direkt am Bett rechts an der Wand angebracht ist, in voller Montur. Ich war total geil auf diesen Moment seit vielen Monaten. Vor mir ihr geiles, anscheinend unverbrauchtes Arschloch und drunter ihre geile, enge Omahurenmöse.
„Steck in rein und fick mich durch, du geile Sau“ kam dann. Wow geil! Ich setzte meinen recht dicken und auch langen Schwanz an ihrer Fotze an und wollte rein. War sehr trocken, aber lieber so, als mit Gleitgel. Also etwas probiert und er war dann ganz leicht bis zur Eichel drin in der Omafotze. Dann hab ich ihn mit Karacho erst einmal tief reingesteckt. Was ein geniales Gefühl! Christa stöhnte auf: Fick du Sau, fick meine Drecksfotze.... Ich dachte was geht ab, jetzt wird’s richtig geil. Verbalerotik und hartes Ficken hatte ich nicht erwartet. Mein Schwanz war drin und es war super eng und ich spürte auch den Anschlag beim ersten reinstoßen. Ich weiß nicht warum eine 80 jährige so eng sein kann. So eng habe ich es bisher bei nur ganz wenigen Huren erlebt, egal wie alt. Jetzt hab ich sie in der Doggy weiter durchgefickt und uns im Spiegel beobachtet. Geil! Ihren geilen, weißen Omaarsch vor mir.... Jetzt ging’s aber erst richtig los. Oma Christa heizte mich an mit: „Fick, du geile Sau, fick meine Drecksfotze, nimm’ mich hart und spritz rein in mein versautes Hurenloch, du Sau, du Drecksau, hau mir auf den Arsch, du geiler Bock, fick mich so hart wie du willst........
Das hatte ich nicht überhaupt nicht erwartet, so einen geilen Fick mit geiler Anmache. Ich erwiderte dann ihre Verbalattacken mit:“ Fick meinen Schwanz, du Sau, quetsch ihn aus du Hurensau, Christa ich mach dich heute voll, spritz dir alles rein....Ich finde Verbalerotik total geil, wenn sie von der anderen Seite kommt, aber heute war es wieder so tabulos, abnormal geil, dass ich auch wieder mal mitmachen musste. Ich hämmerte meinen dicken, fetten Schwanz in diese superenge Omafotze rein und prügelte ihre Fotze durch. Christa machte super geil mit. Ihre Fotze war mittlerweile richtig nass und meinen Schwanz umschweifte ihren Naturfotzensaft.. Immer wieder spürte ich den Anschlag in ihr und im Spiegel unser Ficken und ihr Gesicht, welches sich nun immer mehr hingab... Jetzt hatte ich endlich die Führung übernommen und das war geil. Mein Schwanz bohrte sich von allen Seiten in ihre enge Fotze in schnellen Stößen rein. Ich schlug ihr auf ihre weißen Omaarschbacken, packte ihr Becken und stieß sie gegen meinen Schwanz. Tief rein war mein einziges Ziel... „Spritz endlich rein, du Sau“ kam dann. Aber den Gefallen wollte ich ihr noch nicht tun. War aber total geil, das von ihr zu hören....
Ich stand kniend zwischen ihren Beinen über ihr über ihrem Arsch, um sie noch tiefer zu ficken und ihren geilen Titten dabei abzugreifen. Geil! So griff ich ihre schlaffen, weichen Omatitten ab beim reinficken in ihre Omafotze.
Dann konnte ich nicht mehr und musste langsam tun ohne nicht gleich abzuspritzen. Christa dachte, ich hätte schon abgespritzt und drehte sich gleich weg und ich sagte: „Ich will dich jetzt in der Missio ficken, der Fick mit dir ist super geil“. Also sie sich breitbeinig in Halterlosen hingelegt und ich meinen dicken Prügel wieder in das enge Loch reingesteckt und sie weiter mit geilen Verbalattacken gefickt und ihre großen, langen, weißen Titten, die links und rechts von ihr runtergingen geil durchgeknetet. Ich stieß immer schneller rein in ihre total enge Omasaufotze und dann musste ich mich endlich in ihrer Fotze entladen und spritzte ihr meinen Saft von 2 Wochen ganz tief rein in ihr enges, altes 80- jähriges Hurenloch. Wie super geil war das! Ein super geiler Orgasmus ganz tief und Christa rief immer wieder, spritz alles rein in mich, du Drecksau.......Wie versaut.....

Christa wollte dann gleich wechseln, aber ich sagte, bleib so, ich will das noch genießen und dich nochmal besamen. Bleib’ so wie du bist, es ist noch nicht fertig. Wir haben eine Stunde ausgemacht und zwei mal spritzen. Und mein Schwanz war immer noch in der engen Pussy drin. Ich zog ihn raus, und mein Sperma lief raus aus ihrer Oma Fotze und ich schob das Sperma wieder rein in ihre Fotze. Ihre Fotze ist auch nach dem Fick mit Sperma noch total eng. Christa sagte: Willst Du mich nun nochmal von hinten ficken? Ich: Nein. Ich will nur weiter in deine Saufotze reinficken und wir haben noch Zeit. „Dann fick meine Fotze weiter durch und spritz nochmal rein....Mein Schwanz war immer noch drin in ihr und ich badete meinen Schwanz in meinem Sperma und fickte sie ganz langsam weiter. Ihr geiler Omakörper machte mich an und ich wollte sie so auch noch mal besamen.... (Super Trash, genial)
Das war wieder geil und ich konnte mich ihren geilen Titten zuwenden, während mein Schwanz sie weiter langsam in ihr frisch besamtes, enges Omavötzchen fickte. Das war dann weiter sehr eng, aber auch mit Sperma eingesamt. Ich fickte sie nun langsam weiter... Und wieder kamen geile Aufforderungen der Omafotze wie: „ Komm pack mich, fick mich nochmal durch, du Drecksau, Fick du Sau, spritz alles nochmal rein in meine Saufotze....
Und dann kam die letzte Runde... Wieder tief weiter in die Saufotze in der Missio reingefickt, und sie nun auch super saftig mit meinem Sperma zu begehen war, hab ich ihr dann meinen Saft zum zweiten Mal reingespritzt mit langem Orgasmus.
Mit Zitat antworten
Sponsored links
 

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Ad Management by RedTyger